Autoshow lockt Hunderte Besucher an

26.04.2022

Bis Mittag hielt sich Petrus gestern entgegen angekündigter Schlechtwetterprognosen zurück bei der Wifo-Autoshow in Freilassing.  Erstmals nach der coronabedingten Zwangspause konnte sie in abgespeckter Form in der Innenstadt stattfinden. Das nutzten viele Besucher aus und bestaunten ausgiebig die brandaktuellen Automodelle und alles, was es rundum an Neuerungen der Auto- und Motorradszene gab.

Auch Landrat Bernhard Kern, Bürgermeister Markus Hiebl, Wifo-Vorsitzende Anni Klinger und ihr Stellvertreter Florian Zeif sowie Projektleiter Adrian Winkler informierten sich bei einem Rundgang bei den Herstellern über die aktuellen Angebote. Kern nutzte gar die Gelegenheit, ein motorisiertes Surfbrett zu testen, das es auch ohne Wind und Wellen auf bis zu 60 km/h schafft.

Hilfsorganisatoren und Rettungsdienste wie das Jugendrotkreuz  luden die Besucher zu einem Blick hinter die Kulissen ein. Die Geschäfte hatten von 12.30 bis 17.30 Uhr geöffnet und lockten mit reichhaltigem Warenangebot und attraktiven Schnäppchen.

Statt einer Tombola gab es heuer erstmals eine Glücksrallye. Bei der Wifo-Schnitzeljagd mussten Buchstaben bei den Ausstellern gesammelt werden, die dann zum Lösungswort und lukrativen Geldpreisen führten. Das Ergebnis wird in einer unserer nächsten Ausgaben veröffentlicht. Bis Petrus alle Register seines variantenreichen Aprilprogramms zog  – ein Mix aus Gewitter, Regen, Hagel und Sonnenschein –, genossen die Besucher in den Cafés und Biergärten ihre kleinen Erholungspausen, bevor sie zu weiteren Besichtigungstouren mit Kind und Kegel aufbrachen.

Bild: Landrat Bernhard Kern nahm die ersten Regentropfen des Sonntags zum Anlass, Probe zu surfen. Freilassings Bürgermeister Markus Hiebl (l.) und Wifo-Vorsitzende Anni Klinger feuern ihn an.

Text: Gisela Brechenmacher; Freilassinger Anzeiger 25.4.2022