Gesundheitsmesse 2020 im Badylon

12.03.2020

Den ganzen Tag ein reges Kommen und Gehen herrschte am Samstag bei der Gesundheitsmesse im Sportzentrum Badylon. Sie war der Auftakt zur Gesundheitswoche, die heuer das dritte Mal stattfindet und bis kommenden Samstag, 14. März, in zahlreichen Betrieben und Vereinen rund um die Themen Gesundheit, Ernährung und Bewegung ein vielfältiges Programm bietet.

 

25 Messeaussteller stellten erstmals im Badylon sich sowie Ihre Kompetenzen, Themen und Angebote an den Messeständen sowie bei den Vorträgen und nachmittags mit einem Aktiv-Programm in der abgeteilten Dreifachturnhalle dar. Bürgermeister und Schirmherr Josef Flatscher erkundigte sich bei seiner Eröffnungsrede zuerst scherzhaft, ob auch ein Optiker anwesend sei, er habe nämlich Brille vergessen. Dies war zwar der Fall, doch brachte er seine Rede auch so über die Bühne. Mit dem Spruch „Reichtum ist viel. Zufriedenheit ist mehr. Gesundheit ist alles”, brachte er die Devise auf den Punkt. Laut Statistik der Krankenkassen seien besonders die stressbedingten Krankheiten angestiege, hohe Belastungen im Alltag machten anfälliger für Krankheiten.

 

Vor dem Hintergrund, dass die Gesellschaft stetig schnelllebiger und leistungsorientierter werden, sei es ein Muss, der Gesundheit größte Aufmerksamkeit zu schenken. Dies bedeute frühzeitige und umfassende Vor- und Fürsorge nach dem Motto: „Vermeiden statt leiden.” Auf der Messe böten sich vielfältige Möglichkeiten, um sich umfassend über neueste Entwicklungen, Erkenntnisse und Angebote aus dem Gesundheitssektor zu informieren, so Flatscher. Nicht nur Fitness, auch Hören, Sehen, Ernährungsergänhzung, Naturkosmetik, Physiotherapie, Massage, psychische Gesundheit und vieles mehr gehöre dazu. Er dankte den Ausstellern für ihr Angebot und beendete seine Ausführung mit dem Satz: „Denken sie daran: Auch lachen ist gesund.”

 

Der Projektverantwortliche Erich Hirth erklärte, dass in einer immer älter werdenden Gesellschaft jeder möglichst gesund alt werden wolle. Das Wifo rücke mit der 3. Freilassinger Gesundheitswoche dieses Dauerbrennerthema einmal mehr in den Fokus. Mit der Gesundheitsmesse erstmals im „wunderschönen Badylon” sei der Auftakt, er dankte dem Bürgermeister und der Stadt für die Zuverfügungstellung der Räumlichkeiten. „Was passt besser zum Thema Gesundheit als hier das Badylon-Gelände.” In der darauffolgenden Gesundheitswoche böten Betriebe und Verein ein umfangreiches Programm mit tollen Angeboten und Vergünstigungen in ihren eigenen Räumlichkeiten. Zudem verwöhnten einige Gastronomen die Gäste in der Aktionswoche mit speziellen Gerichten. Das Messeticket, so führte Hirth wieder auf diesen Tag zurückschwenkend aus, gelte gleichzeitig als Eintrittskarte für das Badylon, einlösbar bis Ende März.

 

Er dankte allen teilnehmenden Firmen und Vereinen für das „tolle Potpourri”, insbesondere auch der Schwimmabteilung des TSV, der seit 8.30 Uhr zusammen mit der Volkshochschule im Schwimmbad schon Angebote machte, zum Beispiel Z-Aquatraining und Kraulschwimmen. Er dankte auch Hallenbadchef Boris Tempelin und seinem Team für die Unterstützung sowie dem DAV für die Betreuung an der Kletterwand. Ein weiterer Dank galt der Wifo-Vorsitzenden Anni Klinger und dem ganzen Wifo-Team, ebenso seinem Stellvertreter Fred Graupner für die gute Zusammenarbeit. Nach monatelangen Vorbereitungen und einer heißen Phase seit Januar war die Gesundheitsmesse damit eröffnet.

 

Den ganzen Tag über schlenderten die zahlreichen Besucher durch den Messeraum, suchten die Gespräche, ließen sich den Blutdruck messen, nahmen eine Muskelfettanalyse vor, informierten sich über Nahrungsergänzung und Naturkosmetik, über die unterschiedlichen Möglichkeiten in Freilassing, sich mit verschiedensten Methoden des Trainings in Studios fit zu halten, über Yoga, mentale Themen wie die innere Ordnung des Menschen, ließen sich den Thermomix zeigen, testeten ihr Gehör und informierten sich über Hörgeräte, Treppenlifte, die Black Role, über Venengesundheit und vieles mehr.

 

Projektverantwortlicher Erich Hirth zeigte sich am Ende des Tages hochzufrieden. Er bezeichnete den Umzug der Messe vom Rathaus ins Badylon als wichtigen und guten Schritt, vor allem da mit den sportlichen Räumlichkeiten für das Aktivprogramm die räumlichen Voraussetzungen so hervorragend sind. „Die Aussteller waren zufrieden”, erklärte er. Insbesondere die Vorträge seien auch sehr gut besucht gewesen. „Ich gehe davon aus, dass die Veranstaltung eine feste Einrichtung wird.” Nähere Informationen zur momentan laufenden Gesundheitswoche gibt es in einem Informationsmagazin des Wifo beziehungsweise im Internet unter www.wifo-freilassing.de. (Text: Tanja Weichold)