Sieben Ausbildungsverträge durch Job Speed Dating

18.09.2018

Blickten zufrieden auf das Job Speed Daring zurück: (von links) Mittelschul-Konrektor Alfons Eindorfer, 3. Bürgermeisterin Margitta Popp, Marianne Mädler vom Bündnis Jugend in Arbeit, Wifo-Vorsitzende Anni Klinger, die nunmehrigen Auszubildenden Yasemin Sieren, Besarta Elshani, Morija Dzigumovic und Emir Arslan sowie Mittelschulrektorin Uta Ametsbichler. Foto: Dieter Moosleitner

„Job Speed Dating“ führte zu Ausbildungsverträgen
Freude beim Wirtschaftsforum über den Erfolg

 Wenn in diesen Tagen im Raum Freilassing  viele junge Leute erste Schritte in die Ausbildung in ihrem künftigen Beruf machen, dann sind unter ihnen auch sieben bisherige Schüler, bei denen eine vom Wirtschaftsforum Freilassing und dem Bündnis Jugend in Arbeit gestartete Sonderaktion für diese wichtige Weichenstellung in ihrem Leben Pate gestanden hat: Das „Job Speed Dating“, das sie mit ihren nunmehrigen Berufsausbildern in Kontakt gebracht hat.

Bereits zum sechsten Mal hatte im Schuljahr 2017/18 das Wifo zusammen mit dem Bündnis Jugend in Arbeit (*) und der Industrie- und Handelskammer heimische Firmenchefs und Schüler zu einer als „Job Speed Dating“ bezeichneten Kennenlernrunde in den Räumen der Mittelschule St. Rupert eingeladen. 27 ausbildende Betriebe und ca. fünfzig Schüler/innen der Mittelschule und der Berufsintegrationsklasse der Berufsschule waren der Einladung gefolgt.

Wie in den vergangenen Jahren wurde die Veranstaltung von Ernst Sattler/TraumBiz geleitet und moderiert. In getrennten Runden für kaufmännische, handwerkliche, gastronomische und pflegerische Berufe konnten die Firmenchefs und Ausbilder den jungen Leuten begegnen. Fünf Minuten Zeit hatten die Schülerinnen und Schüler für ein erstes Kennenlernen im Einzelgespräch, bei dem nicht nur Informationen über die jeweiligen Berufe und die persönlichen Voraussetzungen ausgetauscht wurden. Man konnte auch einen ersten Eindruck davon gewinnen, ob „die Chemie stimmen würde“.

Nach Ablauf der fünf Minuten wechselten die Schüler zum jeweils nächsten Ausbildungsleiter. So hatten sie die Chance, ohne Scheu mit einer Reihe von Ausbildern über ihre Fähigkeiten und Möglichkeiten zu sprechen und die Firmen-Repräsentanten konnten sich eine erste Vorstellung davon machen, ob das Gegenüber in ihren Betrieb passen würde.

Als Ergebnis des Job Speed Datings 2018 haben die Wifo-Vorsitzende Anni Klinger und die Vertreter der Mit-Initiatoren jetzt sieben jungen Leuten gratuliert, bei denen die erste Kennenlernaktion zu einer eingehenderen Bewerbung und schließlich zum entsprechenden Ausbildungsvertrag geführt hat: Yasemin Sieren, Besarta Elshani, Morija Dzigumovic, Emir Arslan, Abedin Bylykbashi, Aron Miklos und Dino Duhanai machen jetzt ihre ersten Schritte in ihren künftigen Beruf. Dafür wünschten ihnen die Repräsentanten vom Wifo, des Bündnisses Jugend in Arbeit und der Mittelschule St. Rupert viel Erfolg, Freude am Berufsleben und die Bereitschaft, immer wieder dazuzulernen. 

(*)Partner des Bündnisses Jugend in Arbeit sind (Stadt Freilassing, Caritas, Jobcenter BGL, Max Aicher Unternehmensgruppe, Startklar Soziale Arbeit)